Flugzeugkennungen (Rufzeichenzuteilung) für Deutschland

Ich gebe es gern zu, nicht jeden stört eine falsche Flugzeugkennung (Rufzeichen). Wenn nun einer Hugo heißt und auf seinen Trainer D-HUGO schreibt, ist das eigentlich ein Hubschrauber, da er aber aussieht wie ein Trainer und auch so fliegt, stört es nicht. Hier hat jeder seinen freien Willen. Baut man aber nun vorbildnah oder gar vorbildgetreu und möchte sich auch in Sachen Kennung keinen Fehler leisten, hier nun eine Übersicht der deutschen Kennungen, die übrigens nicht für militärisch genutzte Luftfahrzeuge gilt:

D–AABC   über 20 t max. Abfluggewicht
D–BABC   14 ... 20 t max. Abfluggewicht
D–CABC   5,7 ... 14 t max. Abfluggewicht
D–EABC   einmotorig bis 2t max. Abfluggewicht   
D–FABC   einmotorig 2 - 5,7t max. Abfluggewicht
D–GABC   mehrmotorig bis 2t max. Abfluggewicht
D–IABC    mehrmotorig 2 - 5,7t max. Abfluggewicht
D–LABC    Luftschiffe
D–1234     Segelflugzeuge
D–KABC    Motorsegler
D–MABC   Ultraleichtflugzeuge  
D–NABC   Gleitflugzeuge (z. B. UL unmotorisiert)
D–HABC   Hubschrauber

ABC: drei Buchstaben
1234: vier Ziffern

…und wieder ein Schritt näher am Original